Sintra

Was soll ich über Sintra schreiben, was nicht schon geschrieben wurde? Sollten Sie ein paar Tage in Sintra sein - und Sie werden schon ein paar Tage brauchen, denn Sie wollen ja „entschleunigen“ -, dann haben Sie sicher die einschlägigen Reisetipps gelesen und arbeiten das sicherlich lohnenswerte Programm ab. Paläste, Schlösser, Parks aus einer anderen Zeit und eine Vegetation, die es so nur hier gibt.

Fahren Sie im Anschluss nach Colares Richtung Küste, idealerweise mit der kleinen Küstenbahn!

In Colares empfiehlt es sich eine kleine Weinprobe zu machen, - nicht die Tourinummer - sondern Sie gehen da einfach rein und man wird sich um Sie kümmern. Probieren Sie unbedingt den “Ramisco“, eine einheimische Rebsorte, die es nur hier gibt.

Schon mal in der Gegend; sollten Sie die Badehose dabei haben und sich die „Praia Grande“ nicht entgehen lassen, mein persönlicher Lieblingsstrand in Portugal!

Schauen Sie sich auch mal „Azenhas do Mar“ an, wenn sie da sind, werden Sie wissen, warum!

Die Küstenbahn fährt übrigens bis zum Apfelstrand „Praia das Macas“, hier könnte man in den zwei nicht zu übersehenden Fischrestaurants einen ziemlich guten Lobster essen oder Sie fahren wieder zurück nach Sintra ins Restaurant „Apeiadeiro“ in der Nähe des Bahnhofs, eines meiner TOP 5 Restaurants in Portugal. Legendär ist hier das „Bife a Cafe´“, absolute Spitze!

Adresse:

Restaurant Apeadeiro Avenida Miguel Bombarda 3
2710-523 Sintra

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.